Bericht Spendenübergabe „Treffpunkt Wärmestube“

v.l.: Anja Luchtefeld (Kassiererin); Guido Kötting (1. Vorsitzender); Leiterin „Treffpunkt Wärmestube“ Gisela Burghardt

+++ BVB-Fanclub-News +++

 

BVB – Fanclub Warendorf spendet an die Wärmestube

 

Der BVB – Fanclub Warendorf e.V. hat auch in diesem Jahr, im Zuge seines sozialen Engagement in seiner Heimatstadt, einen Spendenscheck in Höhe von 300,00 + 19,09 (Gründungsjahr des BVB) Euro an den „Treffpunkt Wärmestube“ Warendorf überreicht.

Dem Fanclub ist es wichtig, dass die Spenden in der hiesigen Region verbleiben und so fiel die Entscheidung auf den „Treffpunkt Wärmestube“ Warendorf.

Die Wärmestube ist ein Ort, an dem jeder hilfsbedürftige  Mensch ohne Vorbedingungen ange­nommen wird. Alle Men­schen, die zu uns kommen, sind will­kommen, so die Leiterin Gisela Burghardt.

Weiterhin berichtete Frau Burghardt, dass die Besucher lebensprakti­sche Hilfen erhalten, die dazu beitragen, ein menschenwürdiges Leben zu führen. Insofern verstehen wir unsere Hilfe auch als Hilfe zur Selbsthilfe. Der „Treffpunkt Wärmestube“ ist ein Projekt, das durch das große ehrenamtliche Engagement vieler Mitarbeiter und der Spendenfreudigkeit von Bürger, Firmen und Institutionen lebt. Zurzeit arbeiten rund 30 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Wärmestube.

Der Treffpunkt Wärmestube befindet sich in der  Gartenstraße 25 in Warendorf.

Das Geld für die Spende, so der 1. Vorsitzender Guido Kötting, wurde während des Jahres bei den BVB – Spielen im Vereinsheim „Alte Frieda“ gesammelt und ist mit „Hilfe“ der Vereinskasse aufgerundet worden.

Gisela Burghardt freute sich über die Spende und bedankte sich im Namen des „Treffpunkt Wärmestube“  recht herzlich dafür. Sie versicherte, dass das Geld den Menschen in Not zu Gute kommt. Weitere Infos über den „Treffpunkt Wärmestube“ gibt es auch im Internet unter: http://www.skm-warendorf.de

 

Der BVB-Fanclub Warendorf e.V. freut sich, dass er mit seiner Spende ein wenig helfen konnte.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.